Eine Frage der Haltung

Was unterscheidet Menschen, die entspannt und mit innerer Ruhe durch das Leben gehen von denen, die sich im sprichwörtlichen Hamsterrad sehen? Und kann man sich von den entspannten Menschen abgucken, wie das geht mit dem Entspanntsein? Sicherlich gibt es eine ganze Reihe an Faktoren, die den Unterschied machen. Ganz zentral dabei ist die innere Haltung. Es wird einen Unterschied zwischen „Zeitkünstlern“ und „Hamsterradlern“ in der Haltung zu sich selbst und zu der Welt geben.

Ich kenne Menschen, die jeden Tag „die Welt retten“… so wie hier 😉
Die des Partners, der Kinder, des Chefs – welche Welt auch immer. Was würde wohl passieren, wenn diese Menschen plötzlich aufhören würden diese Welten zu retten? Vermutlich würde ein Aufschrei durch die Reihen derjenigen gehen, die bis jetzt immer gerettet wurden. Vielleicht würde es Vorwürfe geben oder Sanktionen – irgendwelche Konsequenzen. Und möglichwerweise sind die Weltretter nicht bereit, mit diesen Konsequenzen zu leben bzw. diesen Preis zu bezahlen.

Ich bin davon überzeugt, dass „Zeitkünstler“ bei diesem Thema zwei Dinge auszeichnet: Sie sind bereit, den Preis für’s „nein-sagen“ zu bezahlen – und sie wissen ganz genau zu unterscheiden, wann der Preis zu hoch ist und wann nicht. Wäre das für Sie ein erstrebenswertes Ziel: Die innere Klarheit über Preise und wann es gut für Sie ist, den Preis zu zahlen – und wann nicht?

Diese innere Klarheit ist letztlich das Ergebnis einer eine Haltung zu sich und der Welt. Die persönlichen Werte und Überzeugungen sind ein wesentlicher Bestandteil dieser inneren Haltung. Meistens sind die persönlichen Werte und Überzeugungen allerdings unbewusst. Damit fehlt die Basis, um den Preis für’s „nein-sagen“ überhaupt ermitteln zu können. Denn der Preis ist nicht absolut – er ergibt sich aus der jeweiligen ganz persönlichen BeWERTung.

Mit dem Zeitkünstlerformat werde ich Ihnen einen Prozess vorstellen, mit dem Sie sich in strukturierter Weise auf eine Entdeckungsreise zu Ihren eigenen Werten und Einstellungen begeben. Machen Sie sich Ihre innere Haltung bewusst – um für sich klar entscheiden zu können, wann es für Sie richtig ist, eine Welt zu retten. Und vielleicht entdecken Sie dabei, dass es hilfreich sein kann, zur Abwechslung mal die eigene Welt zu retten…

Diese Artikel könnten ebenfalls für Dich interessant sein

Zeitkünstler Junior – Zeitmanagement eines 1... Mein 10-jähriger Sohn überraschte mich vor ein paar Tagen mit der Aussage: "Ich mache meinen Schlagzeugunterricht nicht mehr weiter!" Das irritierte mich weil ich weiß, wie gerne er Schlagzeug spielt. Wie war es zu dieser Entscheidung gekommen? Ne...
Zeitkünstlerformat (3) – Indianernamen Vielleicht kennen Sie auch den Film „Der mit dem Wolf tanzt“. Kevin Costner spielt dort einen Weißen, der sich mit Indianern anfreundet und schließlich bei ihnen lebt. Die Indianer geben ihm den Namen „Der mit dem Wolf tanzt“, weil sie beobachtet hab...
Zeitkünstler-Format In der Beitragsserie Zeitkünstler-Format geht es um das zentrale Anliegen von Zeitkünstler.de: "Wie lässt sich im Alltag mehr Entspannung und Leichtigkeit erreichen?" Wenn Sie sich permanent unter Dampf fühlen und meistens an Ihr Limit gehen - dann k...
Zeitkünstlerformat (2) – Handlungsanweisunge... Im letzten Teil des Zeitkünstlerformats haben Sie Ihre wichtigen Werte erkundet. Doch welche Bedeutung haben Werte im alltäglichen Handeln? Spannend ist, dass Menschen für ein und denselben Wert ganz unterschiedliche Handlungsanweisungen haben kön...
Weiter geht’s Die gute Nachricht ist: Es geht wieder weiter mit dem Zeitkünstler. Im August hatte ich geschrieben, dass der Zeitkünstler eine kurze Pause einlegt, damit ich mich ganz auf die Fertigstellung meines ersten Jugendbuchs mit dem Titel "Wellenkreise" kon...
Kurze Pause für den Zeitkünstler Zwei Große Projekte beschäftigen mich seit ein paar Monaten: Der Zeitkünstler und die Arbeiten an meinem ersten Kinderbuch. Ich schreibe einfach gerne. Allerdings möchte ich es auch gut machen und jedem dieser beiden Projekte die Zeit & Energie w...
Ziele Im letzten Artikel habe ich die Begriffe des operativen und strategischen Zeitmanagements vorgestellt. Zeitmanagement ist für mich ein Werkzeug. Und immer, wenn wir ein Werkzeug wählen, ist es sinnvoll zu fragen, warum und wozu dieses Werkzeug einges...