Warum das „was“ wichtiger ist als das „wie“

Mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge – was heißt denn das? Was sind denn diese „wirklich wichtigen Dinge“? Haben Sie Klarheit darüber?

Google-Alerts sorgen dafür, dass ich täglich über neue Internetseiten und Artikel zum Thema „Zeitmanagement“ informiert werde. Darunter sind natürlich auch viele Seminarangebote zu diesem Thema. Heute morgen bin ich zum x-ten Mal über den Slogan „mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge“ gestolpert. Es wurde ein Seminar angeboten, um ein individuelles Zeitmanagement zu entwickeln und Zeitfresser zu eliminieren.

Beim Lesen dieses Slogans habe ich mich gefragt, ob eigentlich jeder, der dieses Angebot liest, bereits weiß, was die „wirklich wichtigen Dinge“ im Leben sind. Wüsten Sie es?

Dann fände ich spannend zu wissen, wie lang Ihre Liste mit „wirklich wichtigen Dingen“ wäre. Und vor allem auch, wieviel Zeit Sie bräuchten, um all diese wichtigen Dinge auch zu tun.

Für mich selber kann ich sagen: Ich bräuchte für meine Liste mehr Zeit als der Tag Stunden hat.

Und jetzt wird es spannend: Wie finde ich denn heraus, was von den wichtigen Dingen wichtiger ist als andere wichtige Dinge?

Das „klassische“ Zeitmanagement hilft da leider kein Stück weiter!

Um an die Essenz dessen zu kommen, was wir wirklich wollen, könnten wir schon mal ein paar Stunden Zeit investieren, oder?

„Die meisten Menschen planen ihr Leben weniger als einen vierzehntägigen Erholungsurlaub“ (Alexander Christiani, Erfolgstrainer)

Es muss ja nicht gleich für eine Woche die einsame Blockhütte sein, um sich selber und seinen Lebenszielen näher zu kommen. Vielleicht reicht auch eine freie Woche zu Hause auf dem Sofa mit einem hilfreichen Buch – z.B.

  • Wenn du es eilig hast, gehe langsam“ (Lothar Seiwert)
  • 7 Wege zur Effektivität“ (Stephen R. Covey)
  • Die Einladung“ (Oriah Mountain Dreamer).

Oder Sie arbeiten mit meinen Artikeln zum Zeitkünstler-Format.

Wie auch immer Sie vorgehen: Es ist hilfreich, sich auf den Weg zu machen! Entdecken Sie, was Ihnen wirklich wichtig ist. Danach können Sie daran gehen, mehr Zeit für die „wirklich wichtigen Dinge“ zu finden.


Bild Klaus HeywinkelÜber Klaus Heywinkel

Ich bin Vater, Multiprojektsteuerer, Autor, Trainer und Coach. Was mich antreibt: Praxistaugliche Ideen entwickeln - damit Du mehr Zeit für Dich findest.

Diese Artikel könnten ebenfalls für Dich interessant sein

Weiter geht’s Die gute Nachricht ist: Es geht wieder weiter mit dem Zeitkünstler. Im August hatte ich geschrieben, dass der Zeitkünstler eine kurze Pause einlegt, damit ich mich ganz auf die Fertigstellung meines ersten Jugendbuchs mit dem Titel "Wellenkreise" kon...
Zeitkünstlerformat (3) – Indianernamen Vielleicht kennen Sie auch den Film „Der mit dem Wolf tanzt“. Kevin Costner spielt dort einen Weißen, der sich mit Indianern anfreundet und schließlich bei ihnen lebt. Die Indianer geben ihm den Namen „Der mit dem Wolf tanzt“, weil sie beobachtet hab...
Zeitkünstlerformat (6) – Weglassen Neben der Effizienzsteigerung und Optimierung der eigenen Arbeitsweise gibt es eine weitere Möglichkeit, mit Aufgaben umzugehen: Weglassen! Die spannende Frage dabei ist: Wie können Sie erkennen, was weggelassen werden kann? In den letzten fünf Artik...
Zeitkünstlerformat (5) – Mission Haben Sie vor Augen, was Ihr Ziel und Sinn im Leben ist? Klarheit über die eigene Mission zu haben, gibt eine Leitlinie vor, an der wir uns jederzeit orientieren können. Wenn wir unsere Mission ganz bewusst haben und an ihrer Umsetzung arbeiten, werd...
Prioritäten im Job Womit bloß anfangen? Überall brennt es - und viele Dinge wären jetzt zu erledigen. Und wo liegt überhaupt für Dich der Unterschied zwischen "wichtig" und "dringlich"? Mach Dir bewusst, wie Du deine Prioritäten im Job setzen möchtest. Die Eisenh...
Eines Tages werden wir alt sein – über Träum... Durch Zufall bin ich über ein YouTube-Video gestolpert, in dem eine junge Studentin im Rahmen eines Hörsaal Poetry-Slams über die sinnvolle Nutzung der Zeit spricht. Über das Altwerden und über die vielen Dinge, die wir bis dahin nicht getan haben we...
Eine Frage der Haltung Was unterscheidet Menschen, die entspannt und mit innerer Ruhe durch das Leben gehen von denen, die sich im sprichwörtlichen Hamsterrad sehen? Und kann man sich von den entspannten Menschen abgucken, wie das geht mit dem Entspanntsein? Sicherlich gib...