Warum planen sich für Sie lohnt

Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum!

Diese leicht ironische Weisheit kommt mir häufig in den Sinn – immer dann, wenn es mal wieder anders kommt als geplant. Was irgendwie öfter passiert, als mir lieb ist. Und manchmal frage ich mich dann: Wozu die ganze Planerei? Kennen Sie das auch?

John Lennon hat es mal so ausgedrückt:

Leben ist das, was passiert, während Du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Wenn das so ist: Warum sollten Sie dann planen?

Ein Plan versetzt Sie in die Lage, auf Unvorhergesehenes souveräner zu reagieren. Weil Sie aufgrund Ihres Plans wissen, was die wirklich wichtigen oder dringlichen anstehenden Aufgaben sind – und Sie sich auf Basis des alten Plans schnell einen neuen ausdenken können, der Hand und Fuß hat.

Und etwas Unvorhergesehenes passiert ständig und überall.

Die Studie „zur zeitlichen Belastung von Alleinerziehenden“ zeichnet in punkto Planung ein interessantes Bild:

  • 83% der Teilnehmerinnen gaben an, dass sie darauf angewiesen sind, den Tag genau zu planen
  • 76% wissen genau, wie sie ihre Tage planen können
  • 46% nehmen sich ausreichend Zeit, um ihre Tage zu planen

Diese Zahlen erinnern mich an den Holzfäller, der keine Zeit hat seine Axt zu schärfen, weil er ja Bäume fällen muss. Dabei wäre er nach dem Schärfen der Axt viel schneller.

Vermutlich können auch viele Alleinerziehende am Tag Zeit sparen, wenn sie den Tag ausreichend planen. Und womöglich hält sie das Gefühl vom Planen ab, nicht genug Zeit dafür zu haben.

Wenn Sie bisher ihre Tage wenig oder gar nicht planen, kostet es Sie möglicherweise Überwindung, damit anzufangen. Aber vielleicht können Sie sich motivieren, für einen kurzen Zeitraum dem Planen ein Chance zu geben. Es lohnt sich 🙂

Anregungen, wie Sie planen können, finden Sie in folgenden Artikeln hier auf Zeitkünstler.de:


Bild Klaus HeywinkelÜber Klaus Heywinkel

Ich bin Vater, Multiprojektsteuerer, Autor, Trainer und Coach. Was mich antreibt: Praxistaugliche Ideen entwickeln - damit Du mehr Zeit für Dich findest.

Diese Artikel könnten ebenfalls für Dich interessant sein

Selbstmanagement mit Methode: GTD® in Kurzform Selbstmanagement mit Methode: GTD® in Kurzform Wie können wir es schaffen, immer zur richtigen Zeit das Richtige zu tun, nichts mehr zu vergessen und einen vollen Überblick über alle noch offenen Aufgaben zu behalten? Nach meiner Erfahrung ist die...
GTD® mit Excel GTD® mit Excel Sich selber besser organisiert fühlen – das kannst Du mit dem Schweizer Taschenmesser für die Selbst­organisation erreichen: GTD® von David Allen. Wer gerne mit Excel arbeitet, erhält in diesem Artikel eine Schritt-für-Schritt Anleitu...
Wie Sie mit einem cleveren Zettelmanagement den Ko... Sicher haben Sie schon einmal von dem Trick mit dem Zettel gehört: Wenn man nachts aufwacht und einen Gedanken hat, den man nicht vergessen möchte, dann hilft es, diesen Gedanken auf einen Zettel zu schreiben. Das Gehirn weiß den Gedanken dann sicher...
GTD® mit Outlook GTD® mit Outlook „Ich habe so viel gleichzeitig im Kopf – ich kann überhaupt nicht mehr klar denken!“ Der verzweifelten Frau habe ich das Schweizer Taschenmesser für die Selbst­organisation empfohlen: GTD® von David Allen (Getting things done®). I...
GTD® mit MindMaps GTD® mit MindMaps Sich selber besser organisiert fühlen – das kannst Du mit dem Schweizer Taschenmesser für die Selbst­organisation erreichen: GTD® von David Allen. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du GTD® mit MindMaps sehr bildhaft und intuitiv...